November 2004: Bestandsaufnahme der Softwareeinführung in KMU

 

Effektivität und Effizienz der Arbeitsbewältigung hängt heute in zunehmendem Maß auch von der eingesetzten Software ab. Auswahl, Erwerb, Entwicklung und Änderung von Software wird zu einem kritischen Prozess, der eine Reihe von Stolpersteinen bergen kann. Studien von renommierten Forschungsinstituten ermitteln erschreckend hohe Zahlen (weit über 50%) an abgebrochenen oder misslungenen Softwareeinführungen.

Während über die Instrumente und Verfahren, mit denen großen Unternehmen üblicherweise ihre Softwareprojekte managen, ausreichende Informationen vorliegen, ist über die aktuelle Praxis der Softwareeinführung in Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in Deutschland bislang wenig bekannt.

 

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat daher die TBS Oberhausen und das bao - Büro für Arbeits- und Organisationspsychologie GmbH mit einer durch EU-Mittel geförderten Studie beauftragt, eine Bestandsaufnahme zur aktuellen Praxis der Softwareeinführung in KMU in NRW durchzuführen. Hierbei sollen vor allem auch Aspekte der Benutzungsfreundlichkeit von Software Berücksichtigung finden. Durch die Ermittlung der bei der Einführung von Software angewendeten Strategien sowie von erfolgsförderlichen und -hinderlichen Bedingungen soll insbesondere der Unterstützungsbedarf von KMU aufgeklärt werden.

 

Zunächst wird eine repräsentative Auswahl von klein- und mittelständischen Betrieben in NRW in einem Telefoninterview nach ihrer Vorgehensweise bei Auswahl, Erwerb, Entwicklung und Änderung von Software befragt. Gesprächspartner sollen nach Möglichkeit jeweils die Geschäftsführung, der IT-Verantwortliche und gegebenenfalls ein Betriebsratsmitglied sein. Im zweiten Schritt wird mit Hilfe eines auf der Grundlage der Interview-Ergebnisse entwickelten Fragebogens ermittelt, welche der in den Interviews genannten Vorgehensweisen von den beteiligten KMU aus welchen Gründen als mehr oder weniger geeignet eingeschätzt werden.

 

In einem Abschlussworkshop, der allen Teilnehmern der Studie offen steht, werden die Ergebnisse vorgestellt und die Gelegenheit zum strategischen Austausch geboten.

 

Ein weiterführendes Projekt, in dem auf Grundlage der Erkenntnisse dieser Studie Unterstützungsangebote für eine erfolgreiche Software-Einführung in KMU entwickelt und realisiert werden sollen, ist in Planung.

 

 

 

 bao - Büro für Arbeits- und Organisationspsychologie GmbH

 

<<< Zurück

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


bao - Büro für Arbeits- und Organisationspsychologie GmbH

Keithstr. 14

12307 Berlin

 

fon: +49 30 8010808 - 0

fax: +49 30 8010808 - 20

 

info@bao.de